“Lernen die Ruhe zu hören”

      Ich mag die Kälte nicht. Nein, mein Ding ist eher aufzustehen und meine Flip-Flops anzuziehen. Ich liebe alles, was den Sommer macht. Die wärme, weil ich nicht frieren. Das Gefühl, sich frei bewegen zu können. Die kleinen draußen Café. Weil im Sommer das Schokoladeneis viel besser schmeckt. Die Tatsache, das, wenn es schön und warm ist, jeder glücklicher ist. Im See schwimmen zu können. Das ist das Jahreszeit wo man draußen alles machen kann. Mein Gemüsebett. Die langen Abende am Feuer. Mit guten Freunden grillen. Die langen Tage. Das Licht. Die Farben. Der Duft. Es fühlt sich einfach alles leichter. Ja ich liebe den Sommer.

      Aber, nur ABER es gibt immer noch eine magische kleine Seiten die ich am den Winter mag. Die Ruhe der Kälte. Die Tatsache, daß, wenn ich mich Mitte eines Waldes bin, ist nichts zu hören. Die komplette Ruhe. Ihre kleine geheimnisvolle Seite. Warme Holzfeuer im Ofen. Diese Zeit des Jahres, wo ich das Gefühl, dass ich im Winterschlaf gehe und wieder Kraft für den Rest das Jahre versammelt. Ja, der Winter hat seine schöne Seite. Der Kanadische Winter, vermisse ich manchmal. Es gibt Tage, an denen ich abends rausgehen würde, und gerne meiner Schritte auf dem gefrorenen Schnee hören zu können.

      Dieser Blog, sind Bilder auf den Weg von Montreal nach Windigo in Kanada. Die Straße, wo das Winterlandschaften ein einzigartige Stille zeigt. Die Straße wo vor den kleinen Hotels, mehr Motorschlitten als Auto geparkt zu sehen sind. Das ist der Weg won man grosse Lastwägen voll gefühlt mit Holz trifft und hofft  das sie nicht zu eng an ihn vorbei fahren. Und wenn bei der Scheibenwischer die Flüssigkeit leer ist, halt man auf der Seiten Strasse um mit ein bisschen Schnee die Scheibe sauber zumachen weil die nächste Tankstelle sehr sehr weit weg ist. Weil ich die Ruhe und den Zauber des Kanadische Winters spüren will gehe ich in Windigo. Das kleiner Ort meiner Kindheit. Das ist wegen alle diese Dinge, warum ich DA hingehe, im Wald, in der Mitte von Nirgendwo, weit weg von der Zivilisation. Wo die geteerter Strassen sich im Winter in Eisstrassen verwandelt. Wo der einzige Weg, um unsere Waren zu unserem kleinen Blockhaus zu transportieren nur mit Motorschlitten geht. Wo ich die Zeit nehme, die Tiere durch das Fenster zu beobachten. Wo alle großen See gefroren sind und ich kann den Fuß Klang meiner Schritte auf der gefrorenen Schnee hören kann. Aber es ist DA, wo ich erneut Kontakt mit der Natur nehme und das Leben schätzt. Und ich genieße die völlige Ruhe und ich lerne, die Stille zu hören.

      Das Musik hören bei die Bilder anschauen ist ein MUSST!

       

       

      Music. Eddie Vedder | Guaranteed

       

       

       

      SHARE
      COMMENTS

      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.